Donnerstag, 31. Oktober 2013

die Arbeit braucht nichts Äusserliches

Wenn wir von Wandel sprechen, meinen wir natürlich die Notwendigkeit eines inneren Wandels. Äusserlich bedarf es, falls alles Ordnung ist, keiner Veränderung.

Die Arbeit braucht nichts Äusserliches. Sie bedarf nur des Inneren. Äusserlich sollten wir auf allen Gebieten eine Rolle spielen; der Mensch muss äusserlich ein Schauspieler sein, sonst wird er den Erfordernissen des Lebens nicht gerecht.

Sie sollten sich gegenüber jedem in der Weise benehmen, die ihm persönlich gefällt.

Aus der Wirklichen Welt S.114

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen