Sonntag, 19. Januar 2014

die letzten Worte von Meister Rumi

Ich wünsche, dass ihr Gott fürchtet, wo auch immer ihr seid. 

Esst wenig, schlaft wenig, sprecht wenig, unterlasst es, Böses zu tun, 
haltet an euren Gebeten und am Fasten fest, 
und ertragt das Fehlverhalten der Leute. 

Die beste Rede ist kurz und präzise. 

Und alles Lob gebührt Gott.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen