Samstag, 16. August 2014

nicht jeder Mensch hat einen Astralkörper

In beiden Fällen geschieht das Weiterleben im "Astralleib" oder mit Hilfe des "Astralleibes". Sie wissen, was der Ausdruck "Astralleib" bedeutet. Aber die Ihnen bekannten Systeme gebrauchen diesen Ausdruck, als ob jeder Mensch einen "Astralleib" habe. Das ist ganz falsch. Was man den "Astralleib" nennt, wird durch innere Fusion erreicht, das heißt durch furchtbar harte innere Arbeit und inneren Kampf. Der Mensch wird nicht damit geboren. Und nur wenige Menschen erlangen einen "Astralleib". Wenn er gebildet worden ist, kann er den physischen Tod überdauern und kann sogar in einen neuen physischen Körper hineingeboren werden. Das ist dann "Reinkarnation". Wenn er nicht wiedergeboren wird, dann stirbt er im Verlauf der Zeit. Er ist nicht unsterblich, kann aber den Tod des physischen Körpers lange überleben.
Ouspensky - Auf der Suche nach dem Wundebaren S.44

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen