Samstag, 23. Februar 2013

Gurdjieffs Vermächtnis

Die Gurdjieff Movements

Gurdjieff hat ca. 240 Movements oder Heilige Tänze hinterlassen. Die Tänze entstanden in zwei Schaffensperioden 1917-24 und 1940-49.

Die Gurdjieff/de Hartmann Musik

Die Gurdjieff / de Hartmann Musik entstand zwischen 1916 und 1927. Gurdjieff war die treibende Kraft hinter diesen Kompositionen, Thomas de Hartmann setzte Gurdjieffs Improvisationen um.

Gurdjieffs Bücher

G.I. Gurdjieff - Beelzebubs Erzählungen für seinen Enkel
 G.I. Gurdjieff - Begenungen mit bemerkenswerten Menschen
 G.I. Gurdjieff - Das Leben ist nur wirklich, wenn "ICH BIN"
G.I. Gurdjieff - The Herald of Coming Good

Gespräche und Vorträge:
Aus der wirklichen Welt. Gurdjieffs Gespräche mit seinen Schülern(1917-31)
P.D. Ouspensky - Auf der Suche nach dem Wunderbaren(1915-23)
Transcripts of Gurdjieffs Meetings 1941-46
Gurdjieff and the Women of the Rope(1935-49)

Gurdjieffs Symbol - das Enneagramm


Das Enneagramm wurde von Gurdjieff im Westen bekannt gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen