Donnerstag, 19. Dezember 2013

Telepathie in Tibet

Gleichviel was die Ursachen sein mögen, gewollte oder unbewusste Gedankenübertragungen scheinen in Tibet nicht eben selten zu sein.

Was mich selbst betrifft, so bin ich sicher Gedankenbotschaften von Lamas erhalten zu haben, mit denen ich in Verbindung gestanden hatte, und vielleicht sind diese Botschaften noch viel zahlreicher gewesen, als ich weiß. Ich habe jedoch nur solche Fälle als beweiskräftig angeführt, bei denen der beteiligte Lama mehrere Tage oder sogar Monate nach der Übertragung sich selbst bei mir nach dem Erfolge erkundigt hat.

Alexandra David Neel  - Magier und Heilige in Tibet S.296

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen